Kontakt Impressum Über uns Download Links Presse Login regiosport.at als Startseite  
 
Last Update 24.10.2019 05:35:38 NEWS FUSSBALL WINTERSPORT LAUFEN MEHRSPORT STOCKSPORT REGIO TV
 
     
 
KEINE EVENTS VORHANDEN
 
Wintersport-News     Events    
 

Meistertitel ohne Niederlage

Weizer Bullen setzten sich im Landesligafinale gegen Frohnleiten mit 2:0 in Spielen durch.
von  Kleine Zeitung Online 18.03.2014

Die Bulls Weiz haben es geschafft. Die Mannschaft um Kapitän Markus Hasenhütl sicherte sich in souveräner Manier den Meistertitel in der Landesliga. Die Bulls kassierten in 22 Spielen nämlich keine einzige Niederlage. Nur in der ersten Partie der "Best-of-three"-Finalserie benötigten die Weizer ein Penaltyschießen. Im zweiten Duell jubelten sie über einen 4:2-Sieg und machten alles klar. "Wenn ich nach so einer Saison nicht zufrieden wäre, dann müsste ich mich selbst hinterfragen", sagt der sportliche Leiter Gerhard Jäger. "Da braucht man auch nicht mehr darüber zu diskutieren, ob der Titel verdient ist oder nicht." Allerdings wäre es nicht Jäger, wenn er nicht doch eine Kleinigkeit gefunden hätte, die ihn ärgert. "Wir sind in der Fair-Play-Wertung nur Dritter. Dabei bin ich der Meinung, dass wir gar nicht unfair spielen. Aber vielleicht habe ich da zu sehr die Vereinsbrille auf." Nachdem die Saison jetzt zu Ende ist, denken die Weizer bereits an die neue Spielzeit. Zwei Dinge vorweg: Es wird einen neuen Vorstand geben und Jägers Verbleib ist trotz der erfolgreichen Saison nicht sicher: "Es sind in der letzten Zeit sehr oft nicht so nette Worte in meine Richtung gefallen. Ich muss mir wirklich sehr gut überlegen, ob ich weitermache. Ich lasse nach sieben Jahren in Weiz niemanden im Stich, aber es wäre gut, wenn die eine oder andere Person zurückrudern würde." An die neue Spielzeit denken aber nicht nur die Landesliga-Vereine, sondern auch der Verband. "Wir arbeiten schon seit drei Wochen an einem neuen Ligenkonzept und sind mit den Vereinsverantwortlichen in Kontakt", erklärt Philipp Hofer vom Steirischen Eishockey-Verband (STEHV). Geplant ist die Teilung der Landesliga in eine Eliteliga und eine Landesliga. "Die Qualitätsschere geht in der Landesliga schon gewaltig auseinander. Dem müssen wir entgegenwirken." Unter der Landesliga soll außerdem auch noch eine Gebietsliga entstehen. "Es müssen aber überall sechs Teams mitspielen. Sonst bringt das nichts", stellt Hofer klar. Ende April soll alles fix sein. M. MANDL

Druckansicht  
   
 
 


 


come into...

 

Informiere dich bei ...

 
   
  made by: s,h&s